Die (Winkel)Küche zum Winkelbungalow – Wir haben sie endlich

Küche von Kalus Küchen

Drei Kreuze, wir konnten uns endlich für eine Küche entscheiden.

Eigentlich wollte die Architektin von NordlysHaus unseren Küchenplan schon während der Planungsphase haben, aber das war uns zu früh. Wir hatten in dieser Phase, auch wenn es bis zur Baugenehmigung ca. ein Dreivierteljahr gedauert hat, einfach nicht die Zeit und die Ruhe, um uns um eine Küche zu kümmern. In der Planungsphase sind gefühlte 1000 Anträge zu stellen und man musste sich als Bauherr erstmal um die wichtigen Sachen kümmern, die für den Bauantrag wirklich relevant sind.

Da man in der Regel nicht so oft baut, bedeutet das auch viel Recherchearbeit und außerdem wollten wir vorher wissen, wo wir ungefähr mit den Mehrkosten landen werden. Mit unserer Lüftungsanlage und den zusätzlichen Kosten für Erdarbeiten und Statik sind da auch über 10.000 Euro zustande gekommen.

Na egal, am vergangen Freitag haben wir nun endlich unsere Küche von Nobilia bei Kalus Küchen in Berlin gekauft.

Dass es dann doch so relativ schnell ging, haben wir auch dem Verkäufer Herrn Preer zu verdanken. Er machte auf uns einen seriösen Eindruck und versuchte uns nicht allen möglichen Schnickschnack aufzuschwatzen. Mit Lieferung und Aufbau wird die Küche knapp über 7000 Euro kosten. Wir haben alle Geräte drin, die wir haben wollten und sogar eine Mikrowelle, die wir noch nie hatten.

 

Klingt komisch, ist aber so. Wir hatten noch nie eine Mikrowelle, wir hatten nie eine Videokamera und wir hatten nie einen Blu-ray-Player. Zur Mikrowelle habe ich mir sagen lassen, dass man da auch gut Dampfgaren kann. Ob man es wirklich braucht, wird sich zeigen. :-)

 

Den Installationsplan unserer Küche haben wir schon am nächsten Tag von Kalus Küchen per E-Mail erhalten und auch gleich der Architektin von NordlysHaus zur Verfügung gestellt. Diese hat unseren Installationsplan geprüft und eine Unstimmigkeit beim Abstand des Kombi-Elements (Anschluss Spüle) zur Innenwand festgestellt. Laut Ausführungsplanung liegt der Anschluss der SW-Leitung in der Bodenplatte, die ja nun schon gegossen ist, bei 86 cm ab Innenwand und im Installationsplan der Küche liegt er bei 95 cm. Ich bin mir sicher, Herrn Preer vom Kalus Küchenfachmarkt wird dafür eine Lösung finden.

Eigentlich sollte es doch auch nicht das Problem sein, wenn das 9 cm versetzt ist, sage ich mal so als Laie …..

 

Als Fazit, kann ich zukünftigen BauherrInnen und Bauherren (kann/muss man Bauherr gendern???) den Tipp geben, dass man sich mit der endgültigen Küchenplanung Zeit lassen kann, bis die Ausführungszeichnungen für das Haus erstellt werden. Optimal ist es, wenn die verbindliche Küchenplanung steht, bevor man die Ausführungspläne für das Haus abzeichnet. In diesem Moment legt man sich nämlich auch mit dem Abfluss für die Küche fest (Bodenplatte). Ausführungszeichnungen für das Haus werden erst erstellt, wenn der Bauantrag genehmigt wurde.

Wie das bei Küchen mit Abluft funktioniert, das kann ich nicht sagen. Unsere Küche bekommt eine Umlufthaube, da wir sowieso eine Lüftung für das gesamte Haus geplant haben.

Zur Not hat unser Haus auch Fenster, die man zum lüften öffnen kann. ;-)

Kommentare: 1 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    hausbau-ohv (Dienstag, 29 Juli 2014 10:52)

    Eben hat mir Herr Preer von Kalus Küchen geschrieben, dass das mit dem Anschluss der Spüle an die Schmutzwasserleitung kein Problem ist. Der Spülenschrank fängt bei 650 mm an und geht bis 1250 mm, wichtig ist nur dass sich in diesem Bereich die Anschlüsse befinden.