Grobabsteckung, Absteckriss und Höhenpunkt - Eine Punktlandung mit Missverständnis

Nachdem ich am 19.6. die Info bekam, dass der Erdbauer einen Absteckriss benötigt, habe ich eine Grobabsteckung bei unserem Vermesser beauftragt, obwohl wir der Meinung waren, dass unsere Grobabsteckung doch reichen sollte. Wir konnten uns schwer vorstellen, dass der Erdbauer auf den Zentimeter genau wissen muss, wo später das Haus stehen soll.

Wie auf den Fotos zu sehen ist, war unsere Grobabsteckung ziemlich genau. Die blauen Pflöcke haben die Vermesser mit Hilfe von GPS versenkt.

Am vergangenen Sonntag (29.6.) war nun der Erbauer vor Ort und hat uns gesagt, dass er keine Grobabsteckung benötigt hätte, da die ja sowieso verschwindet, wenn er den Mutterboden abträgt und Kies aufschüttet.

 

Heute habe ich nochmal in meine Mails geguckt und festgestellt, dass es wohl einen „Übertragungs“fehler gegeben haben muss. :-)

Erst frage ich NordlysHaus, ob ich den Vermesser für die Feinabsteckung für die 27. KW bestellen kann, da laut unverbindlichen Bauablaufplan die Fundamente in der 27. KW gemacht werden sollen. Auf meine Frage kommt die Antwort, dass ein Absteckriss schon vor den Erdarbeiten vorliegen muss. Darauf hin teile ich mit, dass ich den Vermesser für die gewünschte Grobabsteckung beauftragt habe.

Da zwischendurch noch einige Telefonate liefen, kann ich jetzt nicht mehr genau nachvollziehen, wo der Fehler passiert ist.

Na egal, nun haben wir die Grobabsteckung und den Höhenpunkt, der die Oberkante vom Fertigfußboden markiert. Der Erdbauer, Erdbau Albrecht, will noch diese Woche (27. KW) mit den Arbeiten anfangen.

 

Wenn der Erdbauer fertig ist, beauftragen wir den Vermesser mit der Feinabsteckung. Nach dem Vermesser ist das Gewerk „Sohle/Fundamente“ und „Mauerwerk EG“ dran. Laut unverbindlichen Bauablaufplan wird Materka-Bau damit in der 27. KW anfangen. Die Fertigstellung ist für diese Gewerke in der 30. KW geplant. Da wir jetzt schon in der 27. KW sind, wird sich das wohl nach hinten verschieben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0